Umwelttag an der Anne-Frank-Realschule plus


Besuch der Anne-Frank-Realschule plus bei der BELLERSHEIM Abfallwirtschaft in Boden

Im Rahmen eines Projekttages gestaltete die Anne- Frank-Realschule plus in Montabaur, von der 5. bis zur 10. Klasse, am 2. Mai einen Umwelttag. Ein Schritt zu einer sauberen Schule und sauberen Umwelt waren die vorgestellten Projekte, zum Beispiel Müllgirlanden – Murmelbahnen – Portmonees aus Tetrapacks.
 
Umwelttag an der Anne-Frank-Realschule plus

Fotos: Privat

Montabaur. Wie können wir unsere Schule sauber halten? Wie vermeiden wir Müll? Wohin geht der Elektroschrott? Was passiert auf der Mülldeponie? Viele dieser Fragen standen im Mittelpunkt der Stufenprojekte beim Umwelttag.
Nach einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung aller Schülerinnen und Schüler der Schule, in der vier Lehrer eine kurze Mülltonnenpercussion zum Besten gaben, führten die einzelnen Klassen im Klassenverband verschiedene Projekte zum Thema Müll durch.
Die 5. und 6. Klassen beschäftigten sich z.B. mit der Mülltrennung in den Klassenräumen, gestalteten Müllgirlanden und bastelten Portmonees aus Tetrapackverpackungen.
In den 7. Klassen wurde die beste gebaute Müllmurmelbahn gesucht und prämiert, Müllregeln für die Schule erarbeitet und die Mülltrennung bearbeitet.
Den 8. Klassen wurde die Agenda 21 vorgestellt und eigene Ansatzpunkte zur Umsetzung der Agenda erarbeitet. Als Beispiel für die konkrete Umsetzung der Agenda 21 in unserer Region wurde das Trockenstabilatverfahren der MBS-Anlage  in Rennerod untersucht.
Die 9. Klassen besuchten die Mülldeponie oder den Abfallwirtschaftsbetrieb Bellersheim. Im Anschluss an diese Exkursionen wurden Plakate über die Betriebe für eine Ausstellung erstellt. 
Die 10.Klassen beschäftigten in einer Gruppe mit dem Thema Elektroschrott, andere Gruppen erstellten Mülleimerplakate mit Logos und Sprüchen, wieder andere gestalteten die Mülleimerstandorte.
In einer Abschlussveranstaltung konnten dann alle Stufen ihren Tag und ihre Ergebnisse den Mitschülerinnen und Mitschülern präsentieren. Untermalt wurde die Abschlussveranstaltung durch die Cajonklasse und ein Mülllied.

 

Quelle: AK-Kurier, 9.5.2014

 

Zurück