Kesseltauschkampagne: Klimaschutz „Made in Kreis AK“


Das Klimaschutzkonzept der gemeinsamen Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen  hat gezeigt, dass der Heizkesselbestand des Landkreises Altenkirchen ein hohes Durchschnittsalter aufweist.

Die alten Kessel machen sich durch einen hohen Energieverbrauch bemerkbar. Mit modernen Heizkesseln und innovativen Heizkonzepten, die den Einsatz regenerativer Energien fördern, können Sie Ihre Heizkosten senken und gleichzeitig unser Klima entlasten. Deshalb wurde gemeinsam mit der Sanitär-Heizung-Klimatechnik-Innung Rhein-Westerwald sowie einer Vielzahl an Kesselherstellern, Heizungsinstallateuren und regionalen Energielieferanten, darunter auch die Bellersheim Unternehmensgruppe, ein attraktives Förderpaket für Sie geschnürt.

Teilnahme-Voraussetzungen

  • Der Kesseltausch / die Installation einer solarthermischen Heizungsunterstützung muss auf dem Gebiet des Landkreises Altenkirchen vorgenommen werden.
  • Der alte Heizungskessel muss Baujahr 1995 oder älter sein.
  • Der Einbau des neuen Heizungskessels bzw. der Solarthermieanlage muss von einem an der Aktion teilnehmenden Heizungsbauer erfolgen.
  • Es werden nur Heizungskessel/Wärmepumpen und Solarkollektoren von Herstellern gefördert, die an der Aktion teilnehmen.
  • Der Heizungskesseltausch muss während des Aktionszeitraums erfolgen und der Antrag muss fristgerecht eingereicht werden. Eine nachträgliche Förderung durch das Bonusprogramm der Klimaschutzinitiative ist nicht möglich.
  • Die Aktion beginnt am 01.08.2015 und endet am 31.05.2016 (das Rechnungsdatum ist maßgeblich). Rechnungen können bis zum 31.07.2016 bei der Kreisverwaltung Altenkirchen eingereicht werden.
  • Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf eine Bonusauszahlung.


Ablauf

  1. Wählen Sie einen der teilnehmenden Handwerksbetriebe aus, der Ihnen einen modernen Heizungskessel und optional eine solarthermische Heizungsunterstützung eines teilnehmenden Herstellers einbaut.
  2. Der Heizungsbauer informiert Sie über weitere Fördermöglichkeiten (BAFA, KfW). Die Beantragung muss auf Eigeninitiative und unabhängig von der Förderung der Klimaschutzinitiative erfolgen.
  3. Der Aktionsteilnehmer reicht zur Erlangung des Kesseltauschbonus/Solarthermiebonus ein entsprechendes Formular, welches bei den teilnehmenden Heizungsinstallateuren erhältlich ist, inkl. Rechnungskopie bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, ein.
  4. Nach positiver Prüfung der Unterlagen erhält der Aktionsteilnehmer den entsprechenden Kesseltauschbonus bzw. Solarthermiebonus i. H. v. 250 €/500 € von der gemeinsamen Klimaschutzinitiative Altenkirchen ausgezahlt.
  5. Der Aktionsteilnehmer erhält einen Gutschein, mit dem er die rabattierten Brennstofflieferungen beziehen kann.

Weitere Informationen zur Aktion finden Sie unter www.klimaschutz-ak.de.


Alle Angaben ohne Gewähr:
Die gemeinsame Klimaschutzinitiative des Landkreises Altenkirchen übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit sowie für die Bewilligung und Auszahlung der Förderbeträge.

Zurück