"Wir liefern Kompetenz!"


Thomas Einhäuser leitet seit Mitte April den gesamten Schmierstoff-Vertrieb der Bellersheim Unternehmensgruppe. Im Interview spricht der 53-jährige über seine Pläne für die Zukunft, um das Schmierstoffgeschäft weiter voran zu bringen.

Herr Einhäuser, wie waren die ersten Arbeitswochen hier bei Bellersheim?
Meine Eindrücke sind durchweg positiv. Alles was wir damals bei meiner Einstellung besprochen haben und was mir versprochen worden ist, habe ich auch so vorgefunden. Natürlich ist es eine Umstellung gewesen. Ich habe vorher über 20 Jahre in der metallverarbeitenden Industrie als Verkaufsleiter bei der WNT Deutschland GmbH gearbeitet, die zum Ceratizit Konzern mit über 10.000 Mitarbeitern gehört. Jetzt bin ich in einem Familienunternehmen. Was ich allerdings sehr schätze: Hier kann ich heimatnah arbeiten. Ich wohne mit meiner Familie in Emmerichenhain bei Rennerod. Außerdem habe ich bei Bellersheim ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten. Wenn ich etwas benötige, wenn ich eine Idee habe oder wenn es ein Problem gibt, dann gehe ich zwei Stockwerke höher und dann ist das geklärt. Ich schätze das offene Wort, sonst wäre ich heute nicht hier.

Der Markt mit Industrieschmierstoffen ist gesättigt, die Produkte sind qualitativ immer vergleichbarer geworden. Welche Ideen haben Sie, damit sich Bellersheim auch künftig vom Wettbewerb unterscheidet?
Das geht oftmals nur noch über den Service und einer sehr hohen Qualifikation der Mitarbeiter. Wenn die Produkte immer gleicher werden, entscheidet oft die Kompetenz des Außendienstlers über Erfolg oder Misserfolg. Außerdem setzen wir in den nächsten Jahren Schwerpunkte, gerade in den Bereichen Verfügbarkeit, Lieferservice, Konsiläger für Topkunden sowie in Produktschulungen für unsere Mitarbeiter. Ganz gezielt konzentrieren wir uns auch auf den Bereich des Fluid-Managements. Hier lautet meine Vision: Wir liefern nicht nur Schmierstoffe, wir liefern Kompetenz! Wir bieten dem Kunden ganz gezielt an, seine Kühlschmierstoffe, Bettbahn- und Getriebeöle sowie Hydrauliköle regelmäßig zu warten und zu überprüfen. Der Kunde muss sich im Prinzip um Nichts mehr kümmern Ganz nach unserem Motto: „Alles aus einer Hand“ – Bellersheim Ihr Komplett-Lieferant für Schmierstoff Technologie.

Wird es dazu in ihrem Vertriebsteam noch Änderungen geben?
Wir sind gerade dabei personell weiter aufzustocken. Ich kann mir vorstellen, dass wir in den nächsten drei Jahren noch bis zu vier neue Mitarbeiter im Außendienst einstellen werden. Derzeit sind wir mit vier Mitarbeitern in den Regionen unterwegs. Vor allem unsere beiden neuen, jungen Kollegen haben sich schon prima eingearbeitet. Wir gehen regelmäßig gemeinsam auf Kundentour. Ich betreue in meinem Gebiet ja selber über 300 Kunden. Mir ist auch wichtig, dass meine Mitarbeiter regelmäßig Verkaufsschulungen erhalten, damit sie auch künftig ein Gespür dafür haben, was der Kunde wirklich möchte. Wie ich schon angedeutet habe, nimmt bei uns im Vertrieb vor allem das Thema Kundenservice eine immer größere Rolle ein.

Und worauf können sich neue Kollegen freuen?
Die neue Kollegin oder den neuen Kollegen erwartet eine extrem positive Stimmung. Wir verlangen hier von jedem eine hohe Dynamik und Leistungsbereitschaft, aber geben dafür Unterstützung in jeglicher Form zurück. Wir suchen für den Vertrieb Menschen, die zu uns kommen und anpacken können. Auf andere Menschen zuzugehen und offen sein, hilft dabei enorm. Denn alle Mitarbeiter bei Bellersheim sind genauso offen. Und das unterschreibe ich, denn ich habe diese Offenheit selber in meiner Anfangszeit erfahren dürfen. Das hat mir den Einstieg hier in der Unternehmensgruppe sehr erleichtert.

 

Zurück