BELLERSHEIM startet mit Fly&Help das nächste Schulprojekt in Tansania


Der tolle Erfolg des ersten gemeinsamen Schulprojekts der Reiner Meutsch Stiftung Fly&Help und BELLERSHEIM sowie die vielen beeindruckenden Erlebnisse in Ruanda haben das Unternehmen dazu bewegt, ein weiteres Schulprojekt zu starten.

In Malambo (Tansania) plant BELLERSHEIM gemeinsam mit Fly&Help den Neubau von drei Klassenzimmern in der Grundschule Malambo Primary School. Die Schule liegt in der Massai Region, im westlichen, vom Tourismus unberührten Teil Tansanias. Für viele Kinder sind die Schule, der angrenzende Kindergarten und ein Internat, Lernstätte, Rückzugs- und Wohnort zugleich. Mit 1176 Schülern, davon 243 Kindergartenkindern und 497 Internat-Bewohnern, ist Malambo der Treffpunkt für alle Kinder und Jugendliche der Region.

Um diesen Ort zu wahren, die räumlichen Bedingungen zu verbessern und den Kindern und Jugendlichen bestmögliche Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, modernisieren BELLERSHEIM und Fly&Help zunächst drei Klassenräume. Eine regelmäßige Berichterstattung mit aktuellen Bildern informiert während der Bauphase über die Fortschritte.

Mit dem Vorhaben knüpft BELLERSHEIM an den Erfolg vorheriger Projekte, wie zum Beispiel den Neubau von drei Klassenräumen in Nkima (Ruanda) sowie einer Wasserzisterne, an. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen seit mehreren Jahren über die Region hinweg. Mit zahlreichen kulturellen, bildungs- und sportfördernden Programmen legt BELLERSHEIM den Grundstein für eine gute Zukunft der Kinder.

Zurück