KNEBELVERTRÄGE IN DER ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT


Immer häufiger werden Entsorgungskunden mit Knebelverträgen gebunden.
Dieses funktioniert mit anfänglich nicht kostendeckenden Einstiegsentgelten, die dann im Laufe der Vertragslaufzeit explodieren.
 
Der einzelne Kunde kann aber aufgrund der zugrundeliegenden Vertragslaufzeit
von zwei Jahren und mehr, die sich wiederum weiter ohne eine notwendige frühzeitige und schriftliche Kündigung verlängert, nicht aus dem Vertrag aussteigen und sich zu entsprechend zu wirtschaftlichen Preisen am Markt bedienen.
 
Einzige Möglichkeit dieses abzumildern ist ein sofortige Kündigung bei Vertragsbeginn. Wir raten deshalb dringend, die Prüfung der vertraglichen Grundlagen insbesondere auch der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sehr sorgfältig durchzuführen.
 
Bei BELLERSHEIM kann Ihnen das nicht passieren. Wir haben im Bereich des Containerdienstes ein System der Preisanpassung, welches unsere Kunden nicht schlechter stellt, denn wir arbeiten nicht mit diesen Knebelverträgen.
 
Ganz im Gegenteil: Preisreduzierung im Markt werden -im Gegensatz zum Wettbewerb auch unmittelbar an unseren Kunden weitergegeben.

Zurück