ALSDORF ÄNDERT SEIN GESICHT


M Alsdorf. Zwischen den Bahnstrecken nach Herdorf (Hellertalbahn) und Daaden (Daadetalbahn) verändert Alsdorf derzeit sein Erscheinungsbild am Ortseingang gravierend. Aus Richtung Herdorf kommend entsteht gleich hinter dem Bahnübergang auf der rechten Seite eine Tankstelle. Auf der gegenüberliegenden Seite wird schon bald auch ein Nahversorgungszentrum gebaut.

Tankstelle: Die Fläche zwischen den beiden Bahnstrecken (Gleisdreieck) hat die Firma Bellersheim aus Neitersen gekauft. Zum einen befindet sich hier eine Tankstelle der Eigenmarke „Bell Oil“ im Bau, zum anderen soll die restliche Fläche noch weiter für Gewerbeansiedlungen vermarktet werden.

„Neben der Tankstelle stehen hier weitere 5000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung“, erläutert Horst Bellersheim, einer der Geschäftsführer der Bellersheim-Unternehmensgruppe. Einige Anfragen von Interessenten gebe es bereits. Vorrang hatte nun aber erst einmal der Bau der Tankstelle.

In den Grundstrukturen ist das Gebäude bereits zu erkennen. Neben den Tanksäulen gibt es eine Bürstenwaschanlage, SB-Waschplätze und einen Shop. Wenn alles funktioniert und das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, dann soll die Tankstelle noch vor Weihnachten in Betrieb gehen, so Bellersheim. Die Straßenanbindungen mit neuen Abbiegespuren zum Tankstellen- und auch zukünftigen Gewerbebereich wurden bereits vor einigen Wochen geschaffen.

Nahversorgungszentrum: Nicht nur auf der rechten Seite der Landesstraße bewegt sich etwas. Auch auf der linken Seite gibt es bald Veränderungen. Norma, Kik und eine Bäckerei siedeln sich hier an. Seit Jahren wurde in diesem Bereich über ein Nahversorgungszentrum gestritten. Betzdorf sah hier eine Gefahr für das Mittelzentrum an Sieg und Heller. Doch inzwischen besteht Baurecht, und so langsam können Fakten geschaffen werden. So muss die Ortsgemeinde noch ein Grundstück an den Investor verkaufen. Wenn dort alles geregelt ist, dazu gehört auch der Abriss der ehemaligen Gaststätte Daub, dann können die Bagger anrollen.

RZ Altenkirchen, Betzdorf vom Mittwoch, 3. November 2010, Seite 23

Zurück